(Änfänger braucht Profihilfe) - Tauchschein Theorie Zuhause, Praxis im Urlaub

Dieses Thema im Forum "Tauchausbildung" wurde erstellt von sven, 22. Mai 2013.

  1. sven

    sven Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2013
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Abend liebe Tauchergemeinde.

    Ich wende mich an euch, weil ich hoffe das Eure Erfahrung und Euer Wissen mich erleuchten wird.

    Ich habe vor im Urlaub in Portugal meinen Tauchschein zu machen. Die Theorie würde ich gerne schon Zuhause in Deutschland machen und dann die Praxis im warmen Meer, bzw. die ersten Schritte im Hotelpool.

    Die verschiedensten Tauchverbände und Lehrgangsbezeichnungen verwirren mich sehr. Ich möchte Euch jetzt nicht mit meinem Halbwissen belästigen, daher spare ich mir Fragen wie: Stimmt es, dass...

    Hier nun meine Daten:

    Ich wohne in Kiel an der Ostsee.
    Meine Reise soll ab dem 24.07.2013 für 10 Tage an die Algarve in Portugal gehen. Dort sind wir ein wenig Westlich von Faro. Wir haben ein Auto und sind daher auch mobil.
    Theoretisch habe ich mich vor einigen Jahren schonmal mit dem Thema Tauchen beschäftigt.

    Nun zu meinen Fragen:

    -Kann mir jemand sagen, an wen ich mich hier in Kiel wenden kann um den Theorieunterricht und gegebenenfalls Pooltauchgänge durchzuführen?
    -Wo kann ich in Faro und Umgebung den Praxisteil machen?
    -Was kostet mich der Tauschschein mit diesem Modell Theorie Zuhause/Praxis im Urlaub?
    -Oder soll ich den Tauschschein komplett hier oder im Urlaub machen?

    Ich danke Euch schonmal im Vorraus für Eure Hilfe

    Liebe Grüße Sven
     
  2. Patrick Jo

    Patrick Jo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2012
    Beiträge:
    343
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ich muss nochmal schreiben da der erste Beitrag auf einmal Futsch war,... =(

    Ich würde den Tauchschein definitiv hier in Deutschland anfangen und auch beenden. Dann hast du den Vorteil das du im Urlaub dich ganz entspannt auf das Tauchen konzentrieren kannst.

    Bei Padi kannst du zwar hier anfangen und den Abschluss im Urlaub machen aber wieso sollte man das machen?
    Ich wollte damals "letztes Jahr im Sommer" meinen Tauchschein in Agypten machen. Dort war er viel teurer und ich denke mal er wäre da auch nicht wirklich viel besser gewesen.
    Ich habe ihn dann hier im Winter gemacht und wollte hier eigentlich nicht Tauchen. Habe aber bis dato nichts anderes gesehen als heimische Gewässer und knapp 100 TG.

    Also hier ist es gar nicht so schlecht zu tauchen =)
    Ich gebe dir den Tipp mach den Schein in Deutschland fertig und genieß deinen Urlaub.

    Achja ich habe meinen Tauchschein auch nicht dort gemacht, da mir die Zeit die der Tauchschein für lernen und üben im Pool zu schade war.
    Weil du fragstes wegen komplett dort machen. Das würde ich einfach nicht tun. Dafür wäre mir der Urlaub zu schade.

    Bei den Temperaturen die wir haben kannst du die 4 Freiwasser Tauchgänge auch hier in Deutschland machen. Vielleicht ergibt sich dann nochmal der ein oder andere Tauchgang bis zu deinem Urlaub und du sammelst etwas Erfahrung. =)
     
  3. Sebastian_H

    Sebastian_H Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2013
    Beiträge:
    18
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich seh es genau wie Patrick.
    Wenn möglich hier in Deutschland den Schein machen und am besten auch noch weitere Tauchgänge zum üben. Fast alle Tauchschulen/Clubs bieten auch nach dem Kurs noch weitere begleitete Ausflüge an die Heimischen Seen an.

    Auf jeden Fall kannst du dich dann im Urlaub voll und ganz auf die Umgebung beim Tauchen konzentrieren und bist nicht nur mit dir un deiner Ausrüstung beschäftigt.
     
  4. Aquana

    Aquana Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2011
    Beiträge:
    493
    Punkte für Erfolge:
    28
    Hallo Sven,
    Die Variante mit Theorie in Deutschland und Praxis im Urlaub schein immer beliebter zu werden, warum auch nicht? Allerdings, wenn du in D mit der theoretischen Ausbildung bestens zufrieden bist, solltest du dir vielleicht überlegen, da weiter zu machen, damit du weißt,was du hast. Deutsche Seen sind auch gar nicht so schlecht :) Liegt aber letztendlich bei dir, ich hab meinen Schein auch im Urlaub gemacht.

    Zu den ganzen Verbänden: Der erste "richtige" Schein heißt entweder Bronze, * oder OWD (andere Namen wären mir nicht bekannt, aber es gibt ja scheinbar alles). Welchen du jetzt nimmst, ist erstmal egal, aber wenn du die Theorie nach einem angefangen hast, musst du da auch weiter machen.

    Kosten sind sehr unterschiedlich, häufig werden so 300-450€ genommen.
     
  5. Balu

    Balu Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    398
    Punkte für Erfolge:
    18
    etwas ähnliches wurde schon hier besprochen: http://www.divepit.com/tauchausbild...b-koh-samui-deutschland-naehe-osnabrueck.html
    vlllt. hilft das auch etwas bei der Entscheidungsfindung

    ich würde auch eher hier den Schein machen um dann im Urlaub mehr "frei" zu haben, Ende Juli is ja noch ne Weile hin. Außerdem gibts hier auch einiges zu sehen ;)
    aber so Überweisungsscheine gehen auch, habe gehört manchmal wird es in der Summe dann etwas teurer als ein Komplettkurs, aber ich denke man muss ja eh mit beiden Tauchschulen vorher sprechen und kann sich dann überlegen wie man es möchte, evtl. ist die Schule hier dann so toll, das dus gleich fertig machst oder so ;)
     
  6. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.899
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich bin der meinung spricht nix dagegen Frei wasser im Urlaub zu machen. Mir war es zu meinem Urlaub hier einfach zu kalt. und wenn man merkt es klappt nicht wie man sich das vorstellt aber gefallen am tauchen gefunden hat geht man eh automatisch in den heimischen see :).
     
  7. Ostseetaucher

    Ostseetaucher Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    707
    Punkte für Erfolge:
    18
    Mach ihn in Deutschland. Da bist auf der richtigen Seite. Ich hatte das gleiche Problem.
     
  8. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.899
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sind wir mal ehrlich die Ausbildung steht und fällt mit dem der sie unterrichtet. Wichtig ist das du alles verstehst was man dir sagt (ausland gegebenenfalls sprachprobleme) und das man das was man nicht verstanden hat solange erklärt bekommt bis es sitzt. Hier gibt es genauso schwarze scahfe wie im Ausland. nur hier hat man den vorteil das man eigentlich Zeit ohne ende hat im Urlaub ist ehr ne sache zwischen tür und angel. Also wichtig das die theorie sitz würde ich jeder zeit wieder hier machen. praxis im ausland kein thema war aber alles andere als endspannend, mit nen bisschen erfahrung macht es doch mehr spass. Also am ende ne geschmackssache. und dessen wie man es planen kann ich hab im Jan. meine theorie hier gemacht und im Feb. ging auch schon der Flieger eigentlich wollte ich im indoor noch Lektion 1+2 machen klappte nicht, also musste alles im Urlaub gemacht werden. Jeder TG war irgendwie stress. nunja musste halt nach dem Urlaub der heimische see her. jetzt macht tauchen im Urlaub auch spass aber inen neues gewässer und ich hab die ersten TG dort immer noch stress :(.
     
  9. sven

    sven Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2013
    Beiträge:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok. Erstmal herzlichen Dank für Eure Antworten.

    Ich werde also hier den Schein machen. Nun nur noch die Frage: Verein oder Tauschschule?
    Verein wird wohl etwas knapp werden, bzw gar nicht machbar sein. Oder sehe ich das falsch?
    Tauchschulen haben wir hier laut google ein paar. Muss ich bein denen auf etwas achten, damit ich den Schein auch in Portugal nutzen kann?

    MfG Sven
     
  10. Dirk

    Dirk Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    134
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ob Tauchschule oder Verein ist letztendlich egal, auf den Tauchlehrer kommt es an.

    Generell kann man aber sagen, das die Ausbildung in einem Verein länger dauert als in einer Tauchschule, es werden aber z.b. auch andere Schwerpunkte gesetzt.

    Am verbreitesten in Deutschland dürften Tauchschule sein, die nach Padi oder SSI ausbilden. Mit beiden wirst Du im Ausland kein Problem haben.

    Zeitlich könnte das knapp werden, wäre aber durchaus machbar. Aber das hängt auch vom Verein ab, bzw. deren Ausbildern.
     
  11. Bombe

    Bombe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    96
    Punkte für Erfolge:
    6
    Moin Sven, in Kiel gibt es, glaub ich nur die Möglichkeit am Exer, den OWD nach SSI zu machen, solltest du PADI bevorzugen wollen, wende dich doch in Ecktown, an Thorsten von Tauchen und Meer oder Thomas im TC Eckernförde ;-)

    PS: Ich empfehle dir auch sehr die komplette Ausbildung hier zu machen!! Ich bin selbst momentan Divemaster-Trainee und begleite hier in Hamburg momentan die verschiedensten Kurse, treffe also entsprechend viele Taucher. Die miesen Erfahrungen bzgl Tauchschein im Urlaub überwiegen!
     
  12. JochenG

    JochenG Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2011
    Beiträge:
    213
    Punkte für Erfolge:
    18
    Also Grundsätzlich mal zum Thema Tauchschein halb/halb:

    Bei einigen Verbänden (PADI, SSI...) ist dies möglich, ABER es gibt ein paar Dinge zu beachten:

    1. Es ist ein Tauchverband zu wählen, der sowohl in der Heimat als auch im Urlaubsgebiet vorhanden ist. Es funktioniert nicht, bei PADI Theorie und Pool zu machen und auf einmal im Urlaub vor einer Protec-Basis zu stehen.

    2. Die Basis am Urlaubsort VORHER fragen, ob sie denn überhaupt an diesem Referral Programm teilnehmen - und wenn ja, welche Gebühren hier noch dazukommen für Freiwasser und Zertifizierung - dies ist nämlich manchmal teurer als der ganze OWD in Deutschland.

    3. Erwarte keinen zu großen Preisnachlass, sollte die "erste Hälfte" in Deutschland gemacht werden. Das meist teuere Ausbildungsmaterial muss hier auf jeden Fall schon mit bezahlt werden, auch Hallenbadeintritte etc. fallen ja dennoch an. Meist ist diese Kombination der Ausbildung die teure Option.

    4. Sprachschwierigkeiten (Englischer Unterricht im Ausland und 10-jährige Deutsch-sprechende Kinder) sind auch häufig ein Grund, die Theorie nicht im Ausland machen zu wollen.

    Wir machen das bei uns auch immer wieder, meist dann, wenn dem Kunden einfällt, das er schon in zwei Wochen einen Tauchschein braucht, oder aber den Tauchschein im Winter machen möchte: bei 4° schicke ich keinen OWD Schüler im Halbtrocken in den See.

    Ob Tauchschule oder Verein, diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Viele Leute haben heutzutage jedoch kein Interesse an der ganzen Vereinsmeierei wie Kuchen backen, Stammtische und Wandertage. Schneller geht es meist in einer Tauchschule, da verdienen die Tauchlehrer ihr Geld mit und sind nun mal für Ausbildung anwesend. Wenn in einem Verein der einzige TL gerade mal keine Zeit hat, wird es schwierig (Beispielhaft, aber erlebt - heißt nicht, daß es in jedem Verein so ist).

    Schau Dir auf jeden Fall die Tauchschule vorher an, sprich mit dem Tauchlehrer, versuche sein Sicherheitsbewusstsein und die Qualität zu beurteilen und vergleiche ruhig mal ein paar :) [Das geht natürlich auch nicht vernünftig im Vorfeld, sollte man sich für's Ausland entscheiden]

    Liebe Grüße

    Jochen
     
  13. Leviathan

    Leviathan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Beiträge:
    14
    Punkte für Erfolge:
    3
    Moin Sven,
    in Kiel/Umgebung findest du diverse Tauchschulen:
    Ostufer: dieters-tauchshop.de (SSI) baltic-bedouin-divers.de‎ (PADI): Habe ich im Netz gefunden, war aber nie dort (wohne halt auf dem Westufer ;-)).
    Westufer: tauchzentrum-am-exer (SSI): Da hört man Gutes und weniger Gutes, hängt wohl sehr davon ab, mit wem man dort vor Ort spricht... Persönlich fühlte ich mich dort leider nicht so wohl/gut beraten (Es ging allerdings um Ausrüstung, nicht um Ausbildung) :-(. Eine Bekannte hingegen schwärmte von ihrer Ausbildung dort...
    Eckernförder Bucht: Tauchparadies-schwedeneck.de (DTSA/VDST): Dort habe ich diesen Sommer mal reingeschnuppert, um wieder mit dem Tauchen anzufangen. Habe mich bei Gerhard und Tina sehr kompetent beraten und gut aufgehoben gefühlt. Die beiden wollen/müssen das Tauchparadies aber wohl leider aufgeben (laut Facebook Seite)?
    Aquariustauchservice.de in Dänisch-Nienhof: Ich war noch nicht dort, habe aber mittlerweile viel Gutes über das Team dort gehört... sowohl über Ausbildung als auch Beratung...

    Es gibt auch diverse Vereine in Kiel, die Tauchkurse anbieten, wenn ich das derzeitige gedrängel in der UniHalle richtig deute laufen allerdings die meisten Anfängerkurse schon seit ein paar Wochen. Im Verein dauert die Asubildung aber in der Regel auch etwas länger.

    Ich würde auf jeden Fall versuchen, die komplette Ausbildung im Vorfeld hier zu absolvieren. Sowohl Indoor (Unihalle) als auch Outdoor (Ostsee) haben wir hier beste Anfängerbedingungen :)

    Gruß aus Kiel,
    Jürgen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Februar 2014

Diese Seite empfehlen