Apnoe-tauglicher Computer

Dieses Thema im Forum "Apnoe Tauchen" wurde erstellt von reefshark, 3. November 2011.

  1. reefshark

    reefshark Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    59
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,
    ich suche einen neuen Tauchcomputer und wollte, dass der (natürlich :) ) Apnoe-tauglich ist.
    Bisher dachte ich über den "MARES Nemo Wide" nach (von wegen großes Dilsplay + vorh. Apnoe-Modus),
    aber vielleicht gibt's ja noch etwas besseres?

    DAnke schon mal,
    Reefshark
     
  2. DigitalKäse

    DigitalKäse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    257
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Morgen,

    Es gibt vom Nemo eine Version mit extra Apnoe modus (ich meine der heißt einfach Nemo Apneist). Den benutzen viele. Da biste je nach Laden bei ~300€
    Als etwas günstigere Variante tauchen auch einige den MIK1 von Omer. Der ist ganz gut geeignet für's Apnoe. Hat verschiedene Tiefen- und Zeitalarme, die man einstellen kann und zeigt auch Splittimes für Abstieg und Aufstieg an. Der liegt so um die 180€.

    Ich habe leider den Spagat zwischen Apnoe- und Gerätecomputer gewagt und hab mir den Archimede 2 von Cressi geholt.
    Von dem Apnoemodus bin ich bisher wenig begeistert (Muss ihn noch mal in Ruhe testen). Dafür ist er als Gerätecomputer echt ganz brauchbar.

    Es gibt auch von Suunto den D4, der ist auch sehr schön für's Apnoetauchen geeignet. Liegt auch bei ~300€

    So, nu hab ich mal einige (aber bei Weitem nicht alle) Namen in den Ring geschmissen. Irgendwo hab ich zu Hause eine Seite gespeichert, die verschiedene Modelle tabellarisch vergleicht. Die Liste ist zwar schon was älter, aber die Funktionen sind ja noch die gleichen. Die Preise muss man sich dann atuell dazu denken.
    Wenn ich zu Hause bin such ich dir den Link mal raus.

    lg,

    Erik

    Edit:
    Hier nu auch der Link. http://www.apnea.cz/computers.html Ist leider wirklich nicht der neueste und der ein- oder andere ist kaum noch zu haben. Neuere Modelle stehen noch nicht drin (z.B. der Archimede2), aber es sind noch mal ne ganze Menge Namen.
    Den Aeris F10 hatte ich heute Morgen vergessen. Auch gerne gewählt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. November 2011
  3. reefshark

    reefshark Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    59
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Digi.
    erstmal vielen Dank für den informativen Link - ich werde mich heute mal durchgraben!!

    Die Frage, die mich hier interessiert ist, inwieweit eine Stickstoffsättigung berücksichtigt wird, wenn ich
    z.B. morgens viele tiefe Apnoe-Tauchgänge mache und dann noch tiefe Geräte-Tauchgänge anschliessen würde.
    Meines Wissen zeichnen die Tauchcomputer nur die Apnoe-Zeit + Tiefe auf, die Stickstoffsättigung wird dabei nicht berücksichtigt.

    Hier mal ein Link der das mal näher beschreibt:
    http://www.arthur-hoerner.de/physiology.html
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. November 2011
  4. Florian

    Florian Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2011
    Beiträge:
    627
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei Apnoe sättigen in erster Linie die schnellen Gewebe auf (die TG sind auch bei fortgeschrittenen Apnoisten eher kurz).Diese enttsättigen auch schnell wieder ich glaube daher das es in dieser richtung nicht relevant ist.Anders herrum, Apnoe TG (speziell die Tiefen Variante) nach langen und/oder tiefen Geräte TG das sollte der TC auf jeden Fall wissen da hier die Gefahr von Shunts enorm hoch ist.

    Nox was meinst Du zu diesem Thema ?
     
  5. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.915
    Punkte für Erfolge:
    48
    Der Nemo excel hat wohl auch nen freitauchprogramm. nur kann ich leider nicht sagen wie das ist. wäre eventuell auch ne option.
     
  6. DigitalKäse

    DigitalKäse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    257
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich denke mal, da wird nicht mehr sehr viel Restsättigung drin sein nach ner Stunde. Du atmest ja nicht 150bar auf 20m weg, sondern bist da vielleicht 10-15 mal in der Session und insgesamt wahrscheinlich weniger als 10min. Es werden also wirklich eher die schnellen Gewebe betroffen sein und die langsamen Gewebe merken noch nix davon.
    Ich weiß leider nicht, ob/wie andere Computer das berücksichtigen, aber beim Archimede 2 hat Cressi das ganz unelegant umgangen: nach einer Apnoe-Session lässt sich 48h der Tauchmodus nicht ändern. Damit sollte dann auch der letzte Rest Stickstoff raus sein. Finde ich persönlich unglücklich gelöst, weil ich den durchaus für beides benutzen wollte und das auch gerne ohne 2 Tage Pause.
     
  7. reefshark

    reefshark Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    59
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Digi,
    ja klar, rein von der Logik her muss man dem zustimmen, denn man macht ja zwischen drin doch auch immer wieder längere Pausen, gerade bei tieferen Tauchgängen und die effektive Zeit 'unten' ist ja im <1min Bereich (bei mir jedenfalls ;-) ).

    Das ist ja krass mit Deinem Tauchcomputer - würde das bedeuten auch wenn Du KEINE Gerätetauchgänge machst und NUR Apnoe,
    dass der sich trotzdem sperrt?

    Desweiteren glaube ich, dass Apnoe-Tauchen (noch) nicht wirklich im Vergleich zu Gerätetauchen so rein 'wissenschaftlich' untersucht wurde (is ja auch ein wenig beschwerlicher....).
    Dennoch habe ich immerhin schon mal eine kleine Dekotabelle für Apnoe-Tauchgänge gefunden:

    http://www.divetable.de/skripte/table_d.pdf
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. November 2011
  8. Florian

    Florian Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2011
    Beiträge:
    627
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die hätte ich Dir auch schicken können Reef^^ einfach fragen.....
     
  9. reefshark

    reefshark Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    59
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...hi Digi,
    danke für den Link oben . da gibts nämlich offensichtlich wirklich Tauchcomputer mit sog. "freedive deco alarm" z.B. von Tusa oder Oceanic.

    @dago
    nach dem link oben kann der Nemo excel das wohl nich?
     
  10. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.915
    Punkte für Erfolge:
    48
    So hab gerade mal bei meinen nach geschaut der zeigt an free und dive mode und wenn ich das recht in erinnerung habe gilt das als apnoe modus.
    Laut mares:
    ich denke mal unter frei tauchen versteht man apnoe und das programm ist im nemo drin bei meinem heisst es free im dive modus. da ich seber nicht apnoe tauche kann ich leider keine weiteren info`s liefern. müsste den modus schon beim geräte tauchen mal aktivieren und sehen was passiert. sollte kein thema sein da buddy auch TC hat und ich mich dann darauf verlassen muss :).

    ich weis nicht genau welchen link du meinst aber wenn wir den gleichen meinen dann ist der nemo excl mit auf geführt unter TC mit freedive modus.
     
  11. Ralf Richter

    Ralf Richter divePIT Chefredakteur Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    1.257
    Punkte für Erfolge:
    58
    Ich vermute, das die Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt :D

    Sent from my HTC Desire
     
  12. DigitalKäse

    DigitalKäse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    257
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das wäre ja noch schöner =)
    Ich kann dann im Apnoe-Modus bleiben so lange ich möchte und das klappt auch alles. Nur auf Luft/Nitrox kann ich dann 48h nicht umschalten.
     
  13. reefshark

    reefshark Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    59
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...also is habe mal kurz im Internet rumgesucht: der "IQ-900 Zen" von TUSA ist z.B. von denen erhältlich und kostet so um die 250EUR. Tatsächlich berechnet er auch Stickstoffsättigung:

    "FREE DIVE MODE
    When Free Dive Mode is selected....Nitrogen loading is calculated based on a default FO2 of AIR and the amount remaining during 24 hours is carried over between FREE and NORM operating modes ...." - allerdings versteh' ich des letzte net richtig: heisst das, dass er dann Reststickstoff von Apnoe und umgekehrt zum nächsten Modus nimmt ??
     
  14. DigitalKäse

    DigitalKäse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    257
    Punkte für Erfolge:
    0
    Für mich liest sich das genau nach der Funktion, die du suchst.

    Ich find den recht schön. Er scheint alles zu können, was der normale Sporttaucher braucht. Ist mit knapp 250€ im Mittelfeld für Sporttaucher angesiedelt.
    Wenn die Apnoefunktion was kann wäre der wahrscheinlich super geeignet.

    Der einzige Minuspunkt, den ich gefunden habe ist, dass er zwar eine Log-Funktion hat, die aber anscheinend nur über das PC-Interface auslesbar ist. Wenn das stimmt wäre das eventuell ein kleines Manko.
    Falls du damit wirklich Apnoetraining machen möchtest wäre eine vernünftige Stoppuhrfunktion + Sekundengenauer Surface-Timer wichtig (Interval-training). Konnte leider keine Infos finden, ob er das kann.

    Hat den schon jemand getaucht und kann mehr dazu sagen?
    Klingt echt interessant.
     
  15. noxdoc

    noxdoc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2011
    Beiträge:
    110
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hai alle zusammen,
    1.Also erstmal würd ich davon abraten richtige Apnoe-Trainings und Gerätetauchen am selben Tag zu kombinieren.
    Nicht dass mich das stören würde ( wir freuen uns über jeden neuen Fall, der uns bezüglich der N2 Sättigung beim Apnoetauchen weiterbringt ), allerdings glaub ich nicht, dass einer von Euch hier im Forum in der Kasuistik aufscheinen möchte.

    2.Apnoetauchgänge nach dem Gerätetauchen sind ein klares Nogo ( aber das hat sich mittlerweile hoffentlich schon herumgesprochen ).
    Grund ist wie fragga schon angemerkt hat, dass es bei persistierendem Foramen ovale im Herzen bei neuerlichem Abtauchen mit Druckausgleich zu einer Umkehr der Druckverhältnisse im Brustkorb kommt, welche auch ein sonst teilweise verschlossenes Foramen Ovale öffnen können, was zu einem Gasübertritt in den arteriellen Kreislauf führt ( Ergebnis: cerebrale Gasembolie ).

    3.Ich kenne keine Studie, in welcher die N2 Aufsättigung im Apnoetauchen ernsthaft untersucht wurde. Wer also schon richtig Apnoe trainiert (so über den Daumen: tiefer 20m, länger als 2 Minuten, mehrere TG ) sollte am selben Tag nicht mehr Gerätetauchen.
    Ich kenne derzeit kein Modell, dass die Stickstoffaufnahme beim Apnoe berechnet. Fragga als unser Spezialist wird sich aber diesbezüglich schlau machen.... ( stimmt doch fragga ?? :) )

    4.Bei der Tabelle weiter Oben im Forum würde mich auch interessieren auf welchen Annahmen sie beruht.
    Das Problem beim Apnoe ist anders als beim Gerätetauchen gelagert: schnelle Aufstiege, viele Wiederholungen, Anstrengung beim Abtauchen, große Tiefen noch gar nicht berücksichtigt...... Wie reagieren die schnellen Gewebe bei häufigen TG? Gibt es einen Gewöhnungseffekt, reagieren sie schneller oder langsamer? Ändert sich der Gasausstausch an den Membranen?
    Man weis einfach noch viel zu wenig in diesem Bereich und da hinkt die Medizin der Praxis wie überall im Tauchen nach. Wenn wir genug Unfälle haben, werden wir auch gute Modelle zur Vorbeugung errechnen können.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. November 2011
  16. Florian

    Florian Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2011
    Beiträge:
    627
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin dabei die Hersteller einfach mal zu fragen was Ihre TC im Apnoe Modus so berechnen oder eben nicht berechnen.
    Mal sehen was dabei heraus kommt.Ich denke die Antwort wird ähnlich enttäuschend sein wie die Geschichte mit dem AMV.

    Wenn ein fundiertes Modell für euch Mediziner noch einiger Unfälle bedarf, dann verzichte ich gern auf dieses Modell.

    Ich kenne die Tabelle die DigitalKäse verlinkt hat auch und meine zu wissen das sie im Wettkampf auch so eingesetzt wird.
    Für den Apnoe Breitensportler ist sie aber eh ohne Belang da hier auch wie beim Geräte Tauchen durch die Verbände ein Tiefenlimit (25m) festgelegt ist. In diesem Bereich greift die Tabelle noch gar nicht.

    @ reefshark
    ups hatte ich gar nicht gelesen, hm schaut fast so aus als könnte der die N2 Werte zwischen den verschiedenen Tauch Modies übernehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2011
  17. reefshark

    reefshark Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    59
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Digi,
    ja, genau das habe ich auch gedacht ;-) wenigstens mal ein Hersteller, der sich mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Angeblich hat der A-TC ( = Apnoetauglicher Tauchcomputer) eine "Stop Watch" laut Manual. Das wäre ja auch ziemlich blöd, wenn er das net hätte. Ja, dass man das Log net vollständig am A-TC anschauen kann habe ich auch gesehen, das wäre ein Nachteil - den aktuellen TG wird er ja wohl schaffen anzuzeigen.... man müsste sich den mal anschauen, ob die Handhabung etc. ok ist (evtl.Boot oder so).

    Nochwas vergessen: offensichtlich hatte TUSA ein Problem mit der Verbindung von A-TC zu PC.
    Dies soll mit einem Software-Update von diesem Jahr behoben worden sein.



    @fragga
    Danke fürs Nachfragen - mal sehen, was dabei rauskommt ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. November 2011
  18. reefshark

    reefshark Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    59
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zu den apnoe-tauglichen TC bin ich die Liste von "...apnea.cz" nochmal durchgegangen, die Liste ist ziemlich gut.
    Bisher scheint mir der "Oceanic Geo 2.0" der Beste zu sein: großes Display, Apnoe Deco, einziger Nachteil das fehlende Logbuch in Apnoe - gut, den Nachteil haben alle anderen TC auch. Im Vergleich zum TUSA ist er identisch, hat nur eindeutig das bessere Display.
     
  19. DigitalKäse

    DigitalKäse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    257
    Punkte für Erfolge:
    0
    Den hatte ich mir auch neulich wegen Spaß angeschaut.
    Ist gerade erst einer bei Ebay für 170€ weggegangen. Sonst liegt der so um die 300€
    Die Logfunktion finde ich persönlich gar nicht so tragisch.

    Ist halt ganz schick dadurch, dass er komplett im Uhrenformat ist und nicht so klotzig wie andere Modelle.
     
  20. reefshark

    reefshark Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    59
    Punkte für Erfolge:
    0
    Underwater No1, 269.-
     

Diese Seite empfehlen