Aufhebung des Jagdverbotes auf Große Weiße?

Dieses Thema im Forum "Biologie" wurde erstellt von perfecttime, 18. Juli 2012.

  1. perfecttime

    perfecttime Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    644
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nach dem in den letzten 10 Monaten an der Westküste Australiens fünf Menschen durch Große Weiße ums Leben kamen, wird dort nach dem jüngsten Fall vom vergangenem Wochenende überlegt, das Jagdverbot der unter Schutz stehenden Weißen Haie aufzuheben.
    Es ist natürlich jedes mal eine Tragödie für die Opfer, deren Angehörigen und Freunde, das steht außer Frage!
    Jedoch eine Art, die vom Aussterben bedroht ist, dafür zu bestrafen das diese nur ihrem Instinkt folgt und versehentlich dabei Menschen tötet, die wissentlich bei der Ausübung ihres Sports oä. dieses großes Riesiko eingehen, da schwillt mir der Kamm!
    Es kommt anscheinend keiner auf die Idee eventuell das Surfen oder Baden in bestimmten Gebieten zu verbieten, vermutlich weil es einfacher umzusetzen ist, die Haie zu töten als die Menschen von den "gefährlichen" Gebieten fernzuhalten.
    Vor kurzem noch hat Australien angekündigt das größte zusammenhängende Meeresschutzgebietes der Welt zu schaffen, nun vielleicht ein solcher Rückschritt?
    Bleibt abzuwarten was nun passiert.
    Menschenschutz...Tierschutz...wie lässt sich das in Bezug Mensch/Weißer Hai regeln, ohne das einer der beiden auf der Strecke bleibt?
     
  2. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.922
    Punkte für Erfolge:
    48
    Andere frage war es wirklich der weise Hai ???
    wir hatten mal in der Basis mit ner Meerebiologin und die bezweifelt das es sich bei Hai angriffen tatsächlich um weisse haie handelt wahrscheinlicher sind riff haie (generall gesehen bei Hai attacken nicht auf irgend einen Fall) weil die wohl teroterial leben und selbiges wohl gerne mal verteidigen. Desweiteren ist es wirklich angriffe oder ehr nur nen probe biss schmeckt nicht. ja hört sich blöd an aber ist wohl so das es dabei leider opfer gibt will ich nicht abstreiten aber es wird in de meisten fällen ehr so sein mal probieren als wie das sie einen direkt attakieren.
     
  3. perfecttime

    perfecttime Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    644
    Punkte für Erfolge:
    16
    Also nen 4-5 Meter Riffhai da glaube ich nicht dran und nen Weißen von nem Riffhai zu unterscheiden ist nun so eine Kunst auch nicht;), nene ...der Hai ist gesehen worden, ein Freund des Opfers wollte den Körper bergen und hat selbst noch Probleme mit dem Tier bekommen, hört sich für mich sehr nach Territorial- bzw. Beuteverteidigung an.
     
  4. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.922
    Punkte für Erfolge:
    48
    Stell dir mal die Situation vor. Da willst du mir nicht ernsthaft weiss machen das du dann genau sagen kannst was dich da gerade angeknabbert hat oder ??? ich für meinen teil würde behaupten nein.
    Und das Unterwasser alles 2/3 Grösser erscheint wissen wir auch ergo da gibt es wohl den ein oder anderen kandidaten der auch mal kurz probiert haben könnte.
    Und wenn man sich mal an hört wie so ein Hai mit dir um geht dann wird es noch unwahrscheinlicher weil die kommen von irgendwo her und schwupp weg is er wieder, da er das was ihn interessiert weit räumig umkreist und dann will mir nen opfer und nen Helfer erzählen die wissen genau was sie gesehen haben ??? Jau war nen Hai und wenn man von einem angegriffen wird ist es dank hollywood natürlich immer der weisse Hai wer sonst :(.
    nur dumm das der Riff hai wohl nen bisschen agressiver ist als der ach so böse weise hai.

    für mich lässt das ganze eh nur einen schluss zu wir haben immer noch nix kapiert erst wenn alles zerstört ist kapieren wir was wir getan haben.
     
  5. perfecttime

    perfecttime Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    644
    Punkte für Erfolge:
    16
    Tut mir leid dagobert aber da bin ich nun mal anderer Meinung, keiner hat hier behauptet das das Opfer mitbekommt von welcher Art es angegriffen wird, nur es gibt oftmals wie auch in diesem Fall Zeugen, desweiteren gibt es schon Leute die die jeweils in Ihrer Region vorkommenden Arten kennen und Weiße kann man von anderen Arten sehr gut unterscheiden. Desweiteren gibt es in dem beschriebenen Größenbereich eben nicht allzuviele Kandidaten...meiner Meinung nach. Unterwasser erscheint alles 2/3 größer, klar nur meist finden solche Übergriffe an der Wasseroberfläche statt, darum zählt diese Regelung da nicht wirklich.
    Welche aggressiven Riffhaie meinst Du denn? aggressive Haie habe ich noch nie gesehen, sehr zielgerichtete und interessierte ja...aber aggressiv?
    Mit dieser Aussage tust Du den Haien keinen Gefällen! Vor allem da die meisten Leute es gerade eben nur mit den kleinen Riffhaien zu tun bekommen.
    Ich habe mich mit diesem Thema schon recht gut beschäftigt, allein schon da ich in Gebieten tauche wo ich auf Haie treffe und ich wissen möchte mit wem ich da im gleichen Wasser bin.
    Ich bin voll auf der Seite der Haie und ich persönlich würde an der Westküste Australiens nicht ins Meer gehen weil mir das Risiko zu groß wäre.

    Nachtrag: Es geht hier auch nicht um die Schuldfrage, sondern wie sich der Menschenschutz mit dem Haischutz vereinbaren lässt!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juli 2012
  6. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.922
    Punkte für Erfolge:
    48
    So erst mal warum der wohl zugebissen haben könnte:

    ist wohl ne verhaltensweise der tierchen.

    Na wie würdest du es finden wenn dich so ein hai ne runde anstuppsen tut ??? als freudliche geste mach mal nen abgang hier ist mein revier ??? ich halte das schon für ein agressives verhalten.

    So dann wäre das z.b. ein Kanditat:

    Würde zum Revier verhalten passen und die sind auch teilweise so dreist und schuppsen mal nen bisschen die Mitmenschen. Sowie sie sagte hatte ne kollegin mal bekanntschaft mit so einem nach dem sie raus gefunden hat wer da schuppst beine in die Hand und ab aus dem wasser.



    Leider kann ich nicht den kompletten beitrag hier verwenden da die die den Verfasst hat mir nur erlaubt selbigen auszugsweise zu nutzen.

    Leider kenne ich deine Quelle nicht auf die schnelle gefunden:

    http://www.focus.de/panorama/welt/h...eisser-hai-zerfleischt-surfer_aid_782963.html

    ziehmlich aufreisserrisch gestalteter Artikel Hollywood lässt grüssen es kann nur einer gewesen sein.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juli 2012
  7. perfecttime

    perfecttime Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    644
    Punkte für Erfolge:
    16
    Der gravierende Punkt ist halt das die Weißen genau wie zB. die Tigerhaie, einzigartige Zähne unter den Haien haben und dass, wenn das Opfer noch da ist, weil es zB. überlebt hat, recht sicher an Hand der Bissmarken der "Täter/Art" zu überführen ist (bezogen auf diese beiden Arten/Ausschlußverfahren)



    Ich würde dir auch mal die Lektüre von einem der Ritter Bücher empfehlen...wirklich sehr interessant.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juli 2012
  8. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.922
    Punkte für Erfolge:
    48
    Tja die wollte es eigentlich auch nicht nur dumm das man nicht immer alles direkt mit bekommt aber hinter her sind wir alle schlauer. Weil nach dem sie gesehen hat was das ist hat sie ziehmlich schnell das wasser verlassen.

    Definiere mal gross wann ist das ???

    Vielleicht wie im artikel:
    Überall war Blut und ein riesiger, riesiger weißer Hai kreiste um den Körper.

    frage wo war der zeuge. wenn ich mich recht erinnere sind die unten weiss und wenn man über wasser ist und nur ne rückenflosse sieht ??? Hmm schon faszinierend was so manch einer doch alles mit bekommt. auch dumm man sucht noch nach den Sterblichen überresten.

    Fazit wir haben nen schön reisserrischen Zeitungartikel wo mal wieder der weise Hai der bösebube ist wie immer. Das einzige was wir haben sind Indizien und einer ist immer der loser der Weisse Hai an die Front.
    Dumm ist nur das Meeresbiologen mittlerweile bezweifeln das es wirklich bei Hai attaken meistens um den weissen Hai handelt. Anstatt der Schmöcker gehe ich lieber nach Leuten die nix besseres zu tun haben als die Meere zu erforschen und erhalte Info`s aus erster Hand. Wird wohl seinen Grund haben das sie auch mit dem SSI Shark Diver nicht auf einer Linie stehen und klar sagen da steht einiges an mumpiz drin.
    Meine empfehlung mal in unserer Basis sich einen Vortrag unserer Meeresbiologin an zu tun. besser als jeder schmöcker.

    zum eigentlichen Thema nein man muss nicht den/die Haie zum abschuss freigeben, besser die surfer die das vieh tage lang sehen und dann wundern das der mal zuschnappt. sorry aber für soviel dummheit hab ich kein verständnis. Und ich denke mal das das Hai thema gut von der örtlichen presse durch gekaut wurde so das wohl jeder wusste was da auf ihn wartet.

     
  9. perfecttime

    perfecttime Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    644
    Punkte für Erfolge:
    16
    Sodele, diese " Diskussion" ist für mich jetzt beendet, da Du es anscheinend nicht verstehen willst worum es hier gehen sollte.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und bis zum nächsten mal :)
     
  10. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.922
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich hab`s verstanden, danke der nachfrage.Es wird mal wieder der weisse Hai zum buhmann erhoben nur leider gibt es ausser indizien keine beweise, das er es war. dann gibt es noch menschen die es nicht wahr haben wollen das auch andere Hai es sein können . und zu guter letzt kapiert die Menschheit anscheinent nicht, das nicht die Haie in unseren lebensraum ein dringen sondern umgekehrt. Und wenn man sich den Satz auf der zunge zergehen lässt:

    Das ist für mich russischroulett und wäre für mich kein grund jagd auf nen Hai zu machen ehr wasser betreten auf eigene gefahr achtung hai und gut is. alles andere PP persönliches Pech. geht schliesslich auch keiner in nen pool in dem nen kroko schwimmt oder ???
     
  11. Independence

    Independence Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    183
    Punkte für Erfolge:
    18
    Also erstens sieht man unter Wasser 1/3 größer, nicht 2/3.
    Und egal, ob es ein weisser Hai oder ein anderer war, wir begeben uns in deren Terretorium. In Australien sind im letzten Jahr gemäß einen objektiven Artikel zum jüngsten Vorfall 61 Leute ertrunken, während im langjährigen Mittel eine Person pro Jahr von einem Hai getötet wurde. Warum es in diesem Jahr zu einer Häufung kommt, weiß ich nicht. Nur darf man die Schuld nicht einfach den Haien zuschieben, und diese dann abknallen. Es begeben sich immer mehr Leute ins Wasser, dadurch wird das Risiko größer. Und auch bei den Tauchunfällen ist der Hai nur zu einem verschwindend kleinen Anteil beteiligt.
    In der NZZ vom letzen Mittwoch ist ein guter Artikel, leider kann ich ihn nicht kopieren, und er ist nur für Abonnenten zugänglich.

    Zum Schluss zitiere ich einen Spruch, den Rodney Fox als Widmung in sein Buch geschrieben hat: There are more sharks on land than in the sea.

    Grusse Heinz
     
  12. perfecttime

    perfecttime Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    644
    Punkte für Erfolge:
    16
    Klasse! logo 1/3! da hast Du völlig Recht keine Ahnung warum ich da so übernommen habe...*schnarch* Danke für Deine Korrektur:)
     
  13. perfecttime

    perfecttime Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    644
    Punkte für Erfolge:
    16

Diese Seite empfehlen