Fische anfüttern, grundsätzlich Tabu?

Dieses Thema im Forum "Biologie" wurde erstellt von M0rph, 11. Juni 2014.

  1. M0rph

    M0rph Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2010
    Beiträge:
    160
    Punkte für Erfolge:
    18
    Würdet ihr sagen es ist grundsätzlich nicht in Ordnung Fische anzufüttern?
    Ich war schon öfters auf Safaris bei welchen z.B. Napoleonfische angefüttert wurden o.ä. ist natürlich schön die mal richtig zu sehen und eigentlich ja auch mehr oder weniger ungefährlich.
    Gibt es Gründe dagegen?
     
  2. habakuktib

    habakuktib Super Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2011
    Beiträge:
    873
    Punkte für Erfolge:
    28
    Es birgt Gefahren für Mensch und Tier. Tiere die regelmäßig gefüttert werden hören auf sich selber Futter zu besorgen und werden abhängig. Menschen wurden schon häufiger, auch schwer, verletzt von Tieren die durch Anfütterung ihre Scheu verloren und aktiv bei Menschen nach Futter suchten. Gibt ein Video im Netz wo die Muräne die Wurst mit einem Finger verwechselte ....oder es gibt ein Urteil aus Österreich wo ein Reise Veranstalter verurteilt wurde weil er nicht ausdrücklich auf die Gefahren in Gebieten mit Haifütterungen hingewiesen hatte. Der Reisegast war dabei ums Leben gekommen.
     
    Aquana gefällt das.
  3. Nicolas

    Nicolas Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. November 2010
    Beiträge:
    709
    Punkte für Erfolge:
    28
    Da kann ich Michael nur zustimmen. Das Video von der Muräne habe ich ebenfalls schon gesehen. Ich glaube dem Taucher musste ein Zehe an die Hand transplantiert werden, weil der ganze Daumen weggerissen wurde.
    Ich lasse auf jeden Fall immer Vorsicht walten bei angefütterten Tieren...
     
  4. Independence

    Independence Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    183
    Punkte für Erfolge:
    18
    Fische anfüttern ist für mich ein No go. Sicher ist es schön, Haie en masse um sich zu haben. Aber das ist kein natürliches Verhalten mehr. Lieber etwas weniger, dafür der Natur entsprechend. Die Überraschung ist doch mindestens so schön
     
    Aquana, Nicolas und Spiczek gefällt das.
  5. freezyundead

    freezyundead Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    41
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ich habe die Geschichte nur aus zweiter Hand gehört, kann mich also für den Wahrheitsgehalt nicht verbürgen. Angeblich hat ein angefütterter Hai mal begonnen selbstständig Futter bei Menschen zu suchen. Der Diveguide hat ihm immer ein Leckerli aus der Hand verfüttert und dann Nachschub aus einem Beutel am Gürtel (in Hinternnähe baumelnd) geholt. Das schlaue Tierchen hat das bemerkt und in weiterer Folge andere Taucher recht zielgerichtet in die rechte Hand und in den Allerwertesten gebissen.

    Ich finde grundsätzlich auch man sollte die Fische in Ruh lassen. Ich schau die Tierchen an, die Tierchen schauen mich an, und gut is. Manchmal frag ich mich eh ob die Fische nicht manchmal zum Taucher schauen kommen genauso wie wir fischeguggn gehen... :D
     

Diese Seite empfehlen