shark tracking

Dieses Thema im Forum "Biologie" wurde erstellt von Balu, 15. Januar 2013.

  1. Balu

    Balu Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    398
    Punkte für Erfolge:
    18
    über dieses tool kann man das Schwimmmuster von einigen Haien verfolgen: OCEARCH Global Tracking Central
     
  2. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.916
    Punkte für Erfolge:
    48
    mich würde mal interessieren was sich die jenigen die das aufzeichen davon erhoffen. anscheined finden die viecher die Küste interessant und schwimmen dort auf und ab. aber was bringen mir die info`s. in wie fern wertet man das dann aus und um welche art/arten handelt es sich ???
     
  3. Dirk

    Dirk Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    134
    Punkte für Erfolge:
    18
    Na es gibt auch Haie, die nicht nur an der Küste sind, als Beispiel gerade auf der Seite da der Hai namens Cyndi.

    Es gibt da sicherlich noch viele Fragen, die Aufklärung benötigen, und dazu muss man die Tiere nunmal beobachten. Und da man die Haie schlecht 24h rund um die Uhr live beobachten kann, sind solche Seiten sicherlich hilfreich.
     
  4. habakuktib

    habakuktib Super Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Juni 2011
    Beiträge:
    873
    Punkte für Erfolge:
    28
    Das sind die aus Film, Funk und Zeitung bekannten netten kleinen Weißen :)

    Haie (Selachii)
    Überordnung: Galeomorphii
    Ordnung: Makrelenhaiartige (Lamniformes)
    Familie: Makrelenhaie (Lamnidae)
    Gattung: Carcharodon
    Art: Weißer Hai

    Wissenschaftlicher Name der Art
    Carcharodon carcharias
     
  5. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.916
    Punkte für Erfolge:
    48
    bleibt aber immer noch die frage was erhoffen sich die leute die solche seiten online stellen und was kann man damit als laie anfagen bzw. welche informationen kann man daraus nutzen.


    nur weisse haie ??? warum nur die. gibt doch in dem gewässer noch andere hai arten.
    was macht den weissen hai noch so interessant man ist ja schliesslich in der forschung weiter gekommen und musste ja auch feste stellen das Hai angriffe nicht unbedingt von dem weissen sein müssen.
     
  6. Praetonius

    Praetonius Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2011
    Beiträge:
    327
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich glaube es gibt genug Leute, die keine Fach"männer" sind und das interessiert. Ich schließe mich da gerne mit ein.

    Wie Dirk schon schreibt: Wir wissen viel zu wenig über Haie, ihr Verhalten, ihr Jagd- und Paarungsverhalten und ihren Lebensraum.
    Jede Information die wir bekommen können hilft diese Tiere besser zu verstehen - und damit auch sie besser schützen zu können.
     
  7. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.916
    Punkte für Erfolge:
    48
    will ich nicht in zweifel stellen. nur leider sehe ich da nur linien mit punkten udn weis an hand dessen das der hai dort war oder ist aber warum ist der jetzt da und warum schwimmt der da rum. das kann ich nicht aus dem tool erkennen. und das wäre jetzt das interessante an der sache für mich pers. weil so sehe ich nur wo er ist wo er war. und was bringt das zum verstehen der tiere ???
    für meine begriffe zu wenige info`s oder ich hab sie nicht gesehen/gefunden. das würde ich gerne mal erfahren.
     
  8. Independence

    Independence Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    183
    Punkte für Erfolge:
    18
    Vielleicht neue Erkenntniss über das Wanderverhalten, über die Gebiete, die ein Hai beansprucht. Wo sie durchziehen, welche Gebiete geschützt werden sollten. Richtig ist, dass diese Erkenntnisse nicht nur beim Weissen fehlen, es gibt aber auch andere Haiarten, bei denen man Tags angebracht hat. Nur sind diese nicht öffentlich einsehbar. Ist meines Erachtens auch nicht so gut, wenn auch die Haifischer dies verfolgen können.

    Mehr Informationen findest du ua bei Sharkproject, Sharksavers, Save our Sharks, Rodney Fox
     
  9. Balu

    Balu Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    398
    Punkte für Erfolge:
    18
    ich denke irgendwo muss man mal anfangen und da oft in der Öffentlichkeit große Fragen sind was denn nun mit Forschungsgeldern gemacht wird usw. finde ich sowas wo man was sehen kann eigentlich ganz gut. Z.B. kann man so Schutzzonen erschaffen wo sich besonders oft Haie aufhalten oder aber auch diese verstärkt kontrollieren, damit Haifischer dort weniger Chancen haben etc. Mal ein Beispiel von Fledermäusen, da wollte man in Deutschland eine Startbahn für Flugzeuge in deren Einflugschneise beuen, keine gute Idee, 100te oder gar 1000de Fledermäuse, dass mögen beide Seiten nicht Tiere und Triebwerke.., dies hat man so herrausgefunden, indem man beobachtete wo sie hinwandern; ähnlich mit Giftschlagen und Krokodilen in Mittelamerika z.B. da hat man geguckt wo genau sie in Siedlungen kommen, wo sie sich dort aufhalten etc. so konnte man beiden helfen, den Menschen schützen und letztendlich auch das Tier, eben ein gemeinsames Miteinander. Ich mag diesen Gedanken. Gibt sicher viele andere Beispiele, ich kenne ja nicht alle. Vllt. haben sie dort den großen Weißen gezeigt, weil das eben eine Haiart ist die viele kennen. Das Problem, dass die Haifischer es evtl. auch sehen können sehe ich allerdings auch.. finning is ja leider doch sehr häufig, kann dazu den Film sharkwater empfehlen.
    Aber da ich hoffe hier sind keine Haifischer, sondern nur Haiinteressierte, hab ich das mal hier eingestellt :)
     
  10. Ralf Richter

    Ralf Richter divePIT Chefredakteur Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    1.257
    Punkte für Erfolge:
    58
    Ich bin mir nicht sicher, ob es so gut ist, das jeder diese Seite aufrufen kann - weil es sicher nicht nur Hai "Freunde" sind...

    Andererseits ist es sicher nicht schlecht eine Art Transparenz zu schaffen, wie Balu schon schreibt.
     
  11. Independence

    Independence Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    183
    Punkte für Erfolge:
    18
    Gebe dir Recht. Ich habe selbst ein Tagging gesponsert. Aber ob es richtig ist, solche Sides öffentlich zu machen, weiss ich nicht. Ich habe gerade in letzter Zeit gelesen, dass solche Haie gezielt Ofer wurden. Das gibt mir zu denken. Wissenschaftlich ist das Tagging ok. Aber wob jeder wissen soll wo sich die Tiere befinden ??

    Gruss Heinz
     
  12. dagobert

    dagobert Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    1.916
    Punkte für Erfolge:
    48
    Nun ja nen paar mehr info`s was sie jetzt durch das toll raus gefunden haben wären für mich pers. interessanter als nur die verfolgung der haie.
    Das es nicht nur freunde anlockt ist schon klar, aber ich denke mal man muss nicht unbedingt top aktuelle info`s dieser art preis geben, und zum anderen werden die Haifischer sich wohl nicht auf sollche seiten alleine verlassen ich denke mal die wissen schon wie sie an die info`s zum fischen kommen auch ohne sollche seiten.
    desweiteren werden sollche forschungsunternehmen wohl schlecht am ort unter der decke gehalten werden können das zweite problem.
     
  13. Ralf Richter

    Ralf Richter divePIT Chefredakteur Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    1.257
    Punkte für Erfolge:
    58
    Es reicht ja aus, ein Gebiet zu kennen um zu jagen.
    Und selbstredend kann man die Ergebnisse vor der Öffentlichkeit verbergen.

    Wenn Du Dir die Seite so anschaust findest du bestimmt schnell den about Button.
    Es gibt viel was die Forscher heute über Haie nicht wissen, wie sie sich fortpflanzen z.b. respektive wo und wie die Paarung wichtige Fragen für die Haizucht.
    Nur wenn die Forscher die aufenthalts Orte kennen können sie es beobachten.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2
     

Diese Seite empfehlen